Blog

Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente ab Januar 2019

Der Bundestag hat am 8.11.2018 ein neues „Rentenpaket 2019“ beschlossen. Darin enthalten ist eine Leistungsverbesserung für neue Rentner, deren Erwerbsminderungsrente ab dem 1. Januar 2019 beginnt.

Die sog „Zurechnungszeit“ wird ab diesem Stichtag vom 62 Jahre und 3 Monaten schrittweise um 3 Jahre und  5 Kalendermonate angehoben.

Mit der Zurechnungszeit wird als beitragsfreie Zeit ein Durchschnittsentgelt für vor der Zurechnungszeit liegende Beitragszeiten ermittelt. Damit kann sich die zu zahlende Erwerbsminderungsrente für den neue Rentner deutlich erhöhen.

Fünf Gründe für eine Vorsorgevollmacht vom Notar

Wenn Sie Ihre Angelegenheiten nicht mehr regeln können, gibt es niemanden, der Sie automatisch vertritt. Ehepartner und Kinder dürfen dann nicht für Sie handeln. Das Gericht setzt einen Betreuer ein. Das kann langwierig und teuer werden; da hilft nur eine Vorsorgevollmacht. Welche Form Sie hierfür wählen, steht Ihnen frei. Warum also die Vorsorgevollmacht notariell beurkunden lassen?

Die notarielle Vorsorgevollmacht erlaubt schnelles und unproblematisches Handeln. Sie ist ein „Premiumprodukt“ für Ihre Planung.

Das Berliner Testament - Vorsicht Bindungsfalle

Wenn Ehepaare ein Testament errichten, ist das sogenannte Berliner Testament ein echter Klassiker: Die Ehegatten setzen sich gegenseitig zu Alleinerben ein und ihre gemeinsamen Kinder als die Erben des Längstlebenden. Weitere Regelungen treffen sie meist nicht. Doch Vorsicht ist geboten:
Wenn nach dem Tod eines Ehegatten der überlebende Ehegatte ein neues Testament errichtet und andere Erben benennt, ist dies meist unwirksam. Oft ist er dazu nämlich nicht berechtigt. Der überlebende Ehegatte ist in die Bindungsfalle getappt.

Die Bindungsfalle