Herabsetzung der Erwerbsminderung rechtswidrig (26.11.2021)

Das Verwaltungsgericht Trier hat der Klage eines ehemaligen Polizeibeamten, der sich gegen die Herabsetzung des Grades der Minderung der Erwerbsfähigkeit - MdE - von 100 v. H. auf 80 v.H. durch das beklagte Land Rheinland-Pfalz wendet, stattgegeben.

(VG Trier, Urteil vom 19.10.2021 - 1 K 1467/21.TR)